Logo Regiopia
WEBSITE

Garten des bescheidenen Verwalters

Der Garten des bescheidenen Verwalters ist der größte und bekannteste Garten in Suzhou. Mit Bescheidenheit hat dieser großartige klassische Garten nichts zu tun. Es gibt mehrere Seen und Wasserläufe mit Inseln und Brücken. Zahlreiche Gebäude, überdachte Gänge und Pavillons sind über den Garten verteilt und bilden teilweise abgeschlossene Landschaftsräume.

Der Garten des bescheidenen Verwalters entstand in der südlichen Song Dynastie etwa um das Jahr 1150. Der Garten wechselte oft den Besitzer, wurde zum Tempel oder Palast umgebaut. Dadurch wurde der Garten immer größer und interessanter. Der Name des bescheidenen Beamten bekam der Garten von Wang Xiancheng der das Grundstück 1510 übernahm und einen Garten errichtete. Wang Xiancheng war ein hoher Beamter der seinen Posten aufgab, um sich der Gartenkunst zu widmen.

Die heutige Gestalt des Gartens geht jedoch auf Liu Xiucheng zurück der den Garten 1860 übernahm und neue gestaltete. Liu Xiucheng war General der Taiping Rebellion und wurde 1864 exekutiert.

Der Garten bestand lange Zeit aus drei Teilen und wurde erst 1949 von der KP Chinas zu einem Garten vereint. Der Garten wurde restauriert und 1997 von der UNESCO zum Welterbe erklärt.

Zhuozheng Yuan

Auf chinesisch heißt der Garten Zhuozheng Yuan (Politik + Garten). Die chinesische Sprach lässt viel Raum für Interpretationen. Eine Übersetzung ist oft nur schwer möglich. Garten des Politikers wäre zu einfach. Im englischen wird der Zhuozheng Yuan als Humble Administrator Garden übersetzt, also Garten des demütigen Beamten. Im deutschen wird er Garten des bescheidenen Verwalters oder Garten des gescheiterten Politikers genannt.

 

Fenster

Im Zhuozheng Yuan gibt es sehr viele schöne Wandfenster, die einblicke in andere Bereiche des Gartens geben. Diese filigranen Fenster werden aus Gips hergestellt und sind ein wesentlicher Bestandteil klassischer chinesischer Gärten.

 

Mondtor

Mondtore zeigen oft den Übergang in einen anderen Bereich des Gartens an. Oft sind Gärten nach Jahreszeiten unterteilt. Wenn man ein Mondtor durchschreitet sollte man immer darauf achten, wie sich der Garten auf der einen Seite von der anderen unterscheidet.

 

Klassische chinesische Gärten

Im Garten des bescheidenen Verwalters gibt es viele Gebäude. Die niedrigen Holzhäuser sind keine Wohngebäude, sondern dienen der Betrachtung des Gartens. Hier wurde gemalt, musiziert oder gedichtet. In den Hallen werden kostbare Gegenstände ausgestellt, wie Vasen, wertvolle Steine oder Zeichnungen.

 

Steine

Steine nehmen eine wichtige Rolle in chinesischen Gärten ein. Da Gärten als Zufluchtsorte für Meditation und Abkehr vom täglichen Leben gebaut wurden, dienen Steine als Symbol der Berge in die man sich als Eremit zurück zieht. Da eine Reise in die Berge damals sehr lange gedauert hat, holte man sich die Berge einfach in die Stadt. Die Steine erinnern an große Felsen und werden in den Gedanken zu riesigen Berggipfeln. Die Zivilisation mit all ihren Problemen ist weit weg und die Gedanken werden klar und rein.

 

Karte Zhuo Zheng Yuan

Anzeige

Top