Logo Regiopia
WEBSITE

Steinwald Yunnan

Der Steinwald in Yunnan liegt rund 120 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Kunming. Die Busfahrt dauert rund 1,5 Stunden. Die bizarren Felsen sind eines der bekanntesten Naturwunder Chinas und werden jedes Jahr von vielen Millionen Touristen besucht. Der Steinwald eignet sich als Tagesausflug von Kunming. Man kann die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Naturparks in 3-4 Stunden erkunden.

 

Wie entstand der Steinwald?

Der Steinwald entstand durch Meeresablagerungen, die durch tektonische Prozesse angehoben wurden und sich dann durch Verwitterung zu schroffen Felsen entwickelten. Der Steinwald ersteckt sich über eine Fläche von rund 26 km², der Bereich der für Besucher durch Wege zugänglich gemacht wurde, ist jedoch viel kleiner. 

 

 

 

Shi Lin Yunnan

Chinesen schreiben gerne auf Steine, in vielen Naturparks werden sehr präsente Felsen mit Schriftzeichen dekoriert. Auch Gemälde und Zeichnungen werden erst durch ihre Beschriftung vollendet. Hier sieht man die beiden Schriftzeichen die das Wort Steinwald ergeben. Rechts steht Shi (Stein) und links Lin (Wald), dargestellt durch zwei Bäume. Früher wurde in China von rechts nach links und von oben nach unten geschrieben, wie es noch heute in Japan üblich ist.

 

Aussichtspunkte

Wenn man den Eingang hinter sich gelassen hat, kommt man an eine Stelle von der man einen Pavillon auf dem Gipfel eines Felsen sieht. Zu diesem Pavillon im chinesischen Stil führt ein Treppe hinauf. Der Aufstieg ist kurz, liegt aber auf der Hauptroute durch den Steinwald und ist daher oft überfüllt. Oben angekommen bietet sich ein wunderschöner Blick über die Felsenlandschaft.

 

Natur in China

Das Naturerlebnis in China unterscheidet sich von Europa durch die masse der Reisenden, die sich auf engen Pfaden durch die Natur schieben. Große Reisegruppen blockieren die schönsten Stellen permanent. Dagegen anzukämpfen ist sinnlos, entweder man passt sich der Geschwindigkeit der Gruppe vor einem an oder man sucht sich einen anderen Weg.

 

Berühmte Steine und Felsen

Skurrile Felsformationen bekommen wie in allen Ländern Namen verpasst. Die Namen werden dann in der Nähe in die Felsen geschlagen. Auf dem Foto sieht man den Elefant auf einer Plattform. Zu den bekanntesten Felsformationen gehören Hübsches Mädchen das dem Wasser entstiegen ist, Nashorn das den Mond betrachtet, Zehntausend-Jahre-Pilz und Kamel auf dem Rücken eines Pferdes.

 

Wie kommt man zum Steinwald?

Man kann im Hotel nach Tagesausflügen fragen. Die meisten Hotels arbeiten mit entsprechenden Reiseveranstaltern zusammen. Von Kunming fahren auch öffentliche Busse zum Shilin. Allerdings ist es nicht ganz einfach, weil Kunming sehr schnell wächst und die Busbahnhöfe öfters wechseln. Auf Reiseführer kann man sich hierfür nicht verlassen. Man sollte daher im Hotel fragen, von welchem Busbahnhof die Busse fahren. Dann kann man sich mit dem Taxi dorthin bringen lassen. Man sollte jedoch etwas chinesisch sprechen, um den richtigen Bus zu erwischen. 

 

Wenn man es alleine schafft hat man den Vorteil, das man sich den Steinwald ohne Touristengruppe ansehen kann.

 

Shilin, Yunnan

 

Karte Steinwald

Anzeige

Top